Miteinander glücklich und stark sein

Menschen mit einer cerebralen Behinderung wollen in der Gesellschaft akzeptiert und respektiert werden. Sie wollen sich entfalten, sich Selbständigkeit und Durchsetzungsvermögen erwerben und ihre Anliegen mit Nachdruck mitteilen können.

Die Vereinigung Cerebral Zürich hilft ihnen dabei. Mit unseren konkreten Angeboten ermöglichen wir individuell angepasste Freizeitgestaltung, arbeiten zusammen mit Organisationen mit entsprechenden Zielsetzungen und vermitteln Informationen für Betroffene, Fachleute und Interessierte.

«Wer atmen kann, kann Tanzen» verspricht die Theater- und Tanzpädagogin Manuela Runge auf ihrer Website. Finden Sie in Kursen nach der «DanceAbility»-Methode zu ihrem eigenen Ausdruck und zur Freude am Tanzen. Es sind keine Tanzerfahrungen nötig.

Weiterlesen

Wenn Menschen mit Behinderungen ins Spital müssen, ist das eine Herausforderung. Es scheint an Sensibilität für die behinderungsbedingten Bedürfnisse zu fehlen. Wie können die Schnittstellen zwischen medizinischem Fachpersonal und Menschen mit Behinderung verbessert werden?

Weiterlesen

Die Idee ist einfach: Es gibt Menschen, die nicht gerne einkaufen oder nicht einkaufen können. Es gibt aber auch Menschen, die dies gerne tun und sich gegen ein Entgelt sozial engagieren. Das AMIGOS Projekt der Migros bringt diese zusammen.

Weiterlesen